15.04.2020|Drucksache ausstehend

Anfrage der SPD-Kreistagsfraktion: Legionellen-Vorsorge während des Corona-Shutdowns

Die SPD-Kreistagsfraktion hat am 15.04.2020 eine Anfrage an den Kreisausschuss gestellt. Den vollständigen Text finden Sie hier:

Im Zuge der Schließung kreiseigener Einrichtungen wie Schulen etc. während der Corona-Pandemie werden viele Gebäude nicht mehr oder nur noch unregelmäßig genutzt. Diese Betriebsunterbrechung verhindert den üblichen regelmäßigen Wasseraustausch in den Leitungen, was zu einer Verkeimung der vorhandenen Trinkwasseranlagen mit Legionellen führen kann.
Entsprechend der Trinkwasserverordnung muss der bestimmungsgemäße Gebrauch der Trinkwasseranlagen jederzeit sichergestellt werden. Wirksame Maßnahmen, wie beispielsweise das regelmäßige Durchspülen der Leitungen mindestens alle 72 Stunden, können entsprechend der VDI-Richtlinie 6023-3/3810-2 umgesetzt werden.
Um eine bedenkenlose Wiederaufnahme der Nutzung aller Gebäude nach dem Corona-Shutdown zu gewährleisten, muss dafür auch während der Betriebsunterbrechung Sorge getragen werden.

Der Kreisausschuss wird um Auskunft gebeten:

1.    Wird der bestimmungsgemäße Gebrauch der Trinkwasseranlangen in den betroffenen Gebäuden entsprechend der Trinkwasserverordnung derzeit sichergestellt?
2.    Welche Maßnahmen werden hierzu ergriffen?
3.    Ist eine bedenkenlose Wiederaufnahme der Nutzung nach Ende des Corona-Shutdowns möglich?

Bürgerbrief der SPD Hattersheim

Termine

KONTAKT

Christel Hesse

Vorsitzende SPD Hattersheim

Erlesring 27
65795 Hattersheim-Okriftel



Telefon: 06190 - 8898821